Teenager-Bande prügelte auf 39-Jährigen ein - ausgeforscht

Opfer mit Steinen beworfen

Teenager-Bande prügelte auf 39-Jährigen ein - ausgeforscht

Eine Wiener Teenie-Bande prügelte auf einen 39-Jährigen ein, weil er seine Wertgegenstände nicht aushändigte.

Fünf Teenager-Räuber haben am Dienstagabend in Wien-Brigittenau einen 39-jährigen Mann zunächst mit Steinen beworfen und verprügelt. Laut Polizeisprecher Daniel Fürst war der Mann gegen 20.45 Uhr in der Dresdner Straße unterwegs, als ihn ein 15-Jähriger mit Steinen bewarf. Der 39-Jährige stellte die Bande zur Rede, wurde aber umringt. Die Jugendlichen forderten die Wertgegenstände des Mannes.
 
Der 39-Jährige wies das Ansinnen zurück und wurde von zwei Aggressoren mit Schlägen und Tritten traktiert. Der Mann konnte flüchten und die Polizei alarmieren. Die Jugendlichen holten ihn ein und attackierten ihn erneut, flüchteten dann aber. Die Polizei stoppte die fünf im Zuge einer Fahndung. Es handelte sich um fünf Burschen im Alter von 14 bis 17 Jahren. Vier sind russische Staatsbürger aus Tschetschenien, der fünfte österreichischer Staatsbürger. Der Steinewerfer wurde in eine Justizanstalt eingeliefert, seine vier Komplizen auf freiem Fuß angezeigt. Das Opfer wurde von der Wiener Berufsrettung versorgt.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten