Vermisster Donauinselfest-Besucher: So wurde er gefunden

32-Jähriger wieder aufgetaucht

Vermisster Donauinselfest-Besucher: So wurde er gefunden

Vermisster 32-jähriger Kärntner in Wien aufgefunden.

Wien. Ein 32-jähriger Kärntner, der das Donauinselfest besucht hatte und seit Freitag vermisst worden war, ist am Montagabend aufgefunden worden. Stephan R. sei gegen 19.00 Uhr von einem Kunden in einer Tankstelle in der Gudrunstraße in Wien-Favoriten wiedererkannt worden, berichtete die Polizei am Dienstag. Zuvor war der Mann in Wien herumgeirrt, er sei aber wohlauf.

Eine Verwandte von R., die den Vermissten-Fall auf Facebook öffentlich machte, bedankte sich in einem Posting über die Unterstützung der User bei der Suche. "Dankeschön fürs Teilen, ihr seid ein Wahnsinn. Stephan wurde soeben aufgegriffen", postete Eva R. am Montagabend erleichtert auf Facebook unter den Vermissten-Aufruf.

Die Polizei hatte noch zuvor das Hotel in Favoriten durchsucht, in dem Stefan R. eingecheckt hatte, und über die Daten der Zugangskarte herausgefunden, dass er nicht mehr ins Hotel zurückgekehrt war.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten