Demo

Nur einer hatte keinen Test mit

Wien: Bus mit Demonstranten aus Tirol gestoppt

Ein Reisebus aus Tirol brachte Demonstranten nach Wien. Er wurde kontrolliert – nur eine Person hatte keinen Test dabei.

Wien/Innsbruck. Jene Busladung Tiroler, die am Samstag in Wien gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung aufmarschiert war, dürfte in Wirklichkeit sehr zahm gewesen sein. Wie die Polizei der APA am Abend mitteilte, hatten sie Samstagvormittag beim Verlassen ihres Heimatbundeslandes allesamt negative Covid-19-Tests vorgewiesen, die nicht älter als 48 Stunden waren.
 
Die Exekutive in Wien hat Insassen und Lenker des Busses vor der Rückfahrt in den Westen Österreichs kontrolliert. Von 57 Personen habe da nur eine keinen negativen Test vorlegen können, ließ die Landespolizeidirektion Wien auch via Twitter wissen. Es würden Anzeigen gemäß Versammlungsgesetz gelegt.
 

 

Ob noch weitere Tiroler zu der Demo nach Wien gekommen sind, könne sich noch durch die auf der Demo durchgeführten Identitätsfeststellungen zeigen, so die Polizei. Anzeigen habe es jedenfalls auch gegeben, wenn die Covid-19-Bestimmungen wie Maskenpflicht und Abstandsregel nicht eingehalten wurden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten