Erneut Vandalen-Attacke auf Karlskirche

Wien

Erneut Vandalen-Attacke auf Karlskirche

Unbekannte Täter beschmutzten Statue und Fassade mit Farbe.

Die Fassade der Wiener Karlskirche in Wieden ist am Samstag zum zweiten Mal innerhalb eines Monats von Vandalen beschädigt worden. Die Tat wurde laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger kurz vor Mitternacht gemeldet. Die Täter warfen mit grauer Farbe gefüllte Luftballons auf die Fassade der Kirche, vor allem auf die rechte Gebäudeseite. Zeugen gab es keine, die Höhe des Schadens war noch unbekannt.

Zuletzt haben unbekannte Täter in der Nacht auf den 4. Mai an der Fassade des Gotteshauses im Resselpark schwere Schäden angerichtet . Damals wurden Kirchensockel, Mauern, Säulen und Statuen mit Schriftzügen beschmiert und mit Farbklecksen verunstaltet.

Die Schmierereien - unter anderem Schriftzüge wie "Auf Repression folgt Widerstand" - wurden von zwei Reinigungsfirmen wieder entfernt .

Ein Zusammenhang mit beiden Taten wurde nicht ausgeschlossen, sagte Keiblinger. Ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt, war unbekannt.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten