Donaukanal

Wasserpolizei ermittelt

Wien: Ölfilm auf Donau entdeckt

Berufsfeuerwehr errichtete Ölsperre - Wasserpolizei sucht nach Ursache.  

Bei der Wiener U2-Station Donaumarina hat die Wasserpolizei am Sonntag Öl auf der Donau entdeckt. Der Film - laut Polizeisprecher Christopher Verhnjak vermutlich Dieselöl aus dem leckenden Treibstofftank eines Schiffes - bedeckte rund 2.000 Quadratmeter Wasserfläche. Die Berufsfeuerwehr Wien errichtete eine Ölsperre bei der Einfahrt zum Hafenbecken, um die Ausbreitung zu verhindern.

Verhnjak zufolge handelt es sich bei der Verschmutzung um fahrlässige Beeinträchtigung der Umwelt. Wer diese verursacht hat, ermittelt die Wasserpolizei derzeit.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten