Wiener treffen sich zu Rülps-Flashmob

Nach Polizei-Skandal

Wiener treffen sich zu Rülps-Flashmob

Weil ein junger Mann 70 Euro Strafe zahlen soll, rebelliert jetzt das Netz.

Die oe24-Story sorgte für Schlagzeilen :  Ein junger Mann muss 70 Euro Strafe zahlen, weil er am Praterstern nach dem Verzehr eines Döners laut gerülpst hat. Diese irre Strafe hat jetzt das Internet geweckt: Via Facebook organisieren sich zahlreiche Wiener zu einem "LautRülps-Flashmob". "Gegen den öffentlichen Anstand... für die Befreiung der Magengasse" heißt es auf der Eventseite.

Damit man auch laut Rülpsen kann, sind "Döner und Bier als Antrieb erwünscht." Allerdings geben sich die User in den Kommentaren andere Essens-Tipps für den perfekten Rülpser.

Stattfinden soll der "LautRülps-Flashmob" am 27. Februar um 15 Uhr. Wo? Natürlich am Praterstern, dem Ort des Ur-Rülpsers.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten