Wiener verging sich an Stute - Festnahme

Unfassbare Tat

Wiener verging sich an Stute - Festnahme

Ein Zeuge war auf Geräusche aufmerksam geworden, hatte den Tierquäler beobachtet und die Polizei verständigt.

Wien. Ein Mann ist in einen Stall bei der Galopprennbahn Freudenau in Wien-Leopoldstadt eingedrungen und hat sich an einem Pferd namens "Engerl" vergangen. Das Tier soll dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitten haben. Ein Zeuge war auf Geräusche aufmerksam geworden, hatte den Tierquäler beobachtet und die Polizei verständigt. Der 42-jährige Österreicher wurde nach kurzer Flucht geschnappt, berichtete die Polizei am Montag.
 
Die Tat wurde in der Nacht auf Sonntag verübt. Im Zuge der Ermittlungen wurde der Festgenommene mit zwei ähnlich gelagerten Fällen in Verbindung gebracht. Er wurde in eine Justizanstalt eingeliefert.