Wiener Friseur überfallen - 5 Euro Beute

Kurios

Wiener Friseur überfallen - 5 Euro Beute

Die Inhaberin und zwei Kundinnen glaubten an einen schlechten Scherz.

Kuriose Szenen haben sich gestern, Freitag, im Zuge eines Raubüberfalls auf ein Friseurgeschäft in der Wiener Innenstadt zugetragen. Als der maskierte und bewaffnete Täter zwei Kundinnen sowie die Geschäftsinhaberin mit einem Revolver bedrohte und Geld forderte, glaubten die Frauen zunächst an einen schlechten Scherz. Schließlich erhielt der Räuber fünf Euro in Münzen und flüchtete aus dem Geschäft, weil die Besitzerin um Hilfe zu schreien begonnen hatte.

Gegen 19.15 Uhr betrat der etwa 30 bis 40 Jahre alte, rund 1,85 Meter große, schlanke Mann mit kurzem Haar das Geschäft am Opernring. Er trug eine graue Jacke, eine Stoffhose und war maskiert mit blauer Schirmmütze und schwarzer Sonnenbrille. Verletzt wurde niemand, eine Sofortfahndung verlief negativ. Das Landeskriminalamt Wien ersucht um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 01/31310-62800.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten