Wiens Hotelbranche im Sturzflug

Nächtigungszahlen:

Wiens Hotelbranche im Sturzflug

Der Umsatz der Hotellerie brach 2020 komplett ein, Pleiten blieben aber aus. 

Wien. Die Zahlen der Nächtigungen in Wiener Beherbergungsbetrieben waren 2020, wie zu erwarten, katastrophal. Die Branche beklagte einen Umsatzrückgang von 76,6 Prozent im Vergleich zu 2019. In Zahlen bedeutet das 239 Millionen Euro netto Nächtigungsumsatz. Einzig der Jänner und Februar 2020 (vor dem ersten Lockdown) verhinderten eine noch schlimmere ­Bilanz.

Dramatischer Einbruch 

Im Dezember gab es einen Umsatzeinbruch von 93,3 Prozent. Für Jänner 2021 sehen die Zahlen noch düsterer aus: 58.000 Nächtigungen bedeutet fast 95 Prozent weniger als im Vorjahr.

Kampf ums Überleben

Trotzdem erhielt die Wirtschaftskammer bis zuletzt keine Infos über Pleiten. Die Hilfen und die Kurzarbeit dürften (noch) davor retten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten