Marihuana Wien

Wien-Neubau

Wohnung als riesige Marihuana-Plantage

Eine osteuropäisches Ehepaar zapfte Strom illegal am Gang an.

Eine äußerst professionell betriebene Marihuanaplantage hat die Polizei in Wien-Neubau ausgehoben: Das verhaftete Ehepaar soll eine Wohnung am Urban-Loritz-Platz als Anbaufläche genutzt haben. Mindestens zwei Jahre lang bauten die 44-Jährige und ihr 55-jähriger Partner auf der gesamten Wohnfläche Hanfpflanzen an, teilte die Polizei am Freitag in einer Aussendung mit.

Für den Betrieb der Anlage mit Beleuchtungs- und Bewässerungsgeräten zapften die beiden Strom am Gang ab und überbrückten dabei den Stromzähler. Von außen gab es keine Hinweise wie Gerüche auf die Riesenplantage.

Wohnung nur für Drogen

Verdeckte Ermittler kamen dem Pärchen über einen Dealer auf die Spur, so die Polizei. Diese Woche wurde zunächst die Wohnung ausfindig gemacht, in der niemand wohnte, sondern nur Hanf angepflanzt wurde. Wenig später konnte man das Ehepaar aus Osteuropa festnehmen.

Die Frau und der Mann lebten in einer Wohnung in der Leopoldstadt, sind beschäftigungslos und dürften sich durch Verkauf von Marihuana im großen Stil ihren Lebensunterhalt finanziert haben. Die beiden "Gärtner" befinden sich im Landesgericht Wien in Haft.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten