muhr_rudolf_

Vorschläge gesucht

Das heimische Wort des Jahres

Dieses Jahr wird bis 20. November wieder nach dem heimischen Wort des Jahres gesucht.

"Schweigekanzler" und "Negativzuwanderung" haben 2005 das Rennen um das heimische Wort bzw. Unwort des Jahres gemacht. Der Grazer Univ.-Prof. Rudolf Muhr vom Institut für Germanistik sucht auch dieses Jahr wieder nach entsprechenden Vorschlägen, aus denen die rot-weiß-roten Gewinner 2006 gekürt werden sollen.

Vom 23. Oktober bis 20. November können auf dieser Homepage besonders markante Aussprüche - seien sie nun positiv oder negativ - deponiert werden. Aus den Vorschlägen wird eine Jury zehn Kandidaten auswählen, über die auf der selben Homepage abgestimmt werden darf. Allerdings behält sich dieses Gremium die endgültige Entscheidung vor, die am 14. Dezember bekannt gegeben wird.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten