ORF-Putsch

Oberhauser statt Mück

Das Team des Alexander Wrabetz: Oberhauser wird Info-Direktor, Wolfgang Lorenz übernimmt das Programm

Chef der Information:
Elmar Oberhauser
Der wortgewaltige Sportchef gilt als BZÖ-nahe. Er stieß 1971 zum Landesstudio Vorarlberg. Später Sendungsverantwortlicher der ZIB 2 und Moderator des Polit-Talks „Zur Sache“. Zuletzt moderierte er TV-Duelle im Präsidentschaftswahlkampf 2004.

Aus Marketing wird Online:
Thomas Prantner
Der derzeitige Marketing-Chef wird Online-Direktor. Beispiele von Prantners Arbeit: „Starmania“, „Expedition Österreich“ und diverse „Lange Nächte“ als Kultur-events. Zuvor war er Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des ORF.

Der Macher fürs Programm:
Wolfgang Lorenz
Der wortgewaltige Sportchef gilt als BZÖ-nahe. Er stieß 1971 zum Landesstudio Vorarlberg. Später Sendungsverantwortlicher der ZIB 2 und Moderator des Polit-Talks „Zur Sache“. Zuletzt moderierte er TV-Duelle im Präsidentschaftswahlkampf 2004.

Neuer Alter Technik-Chef:
Peter Moosmann
Der Bregenzer feiert sein Comeback. Der 56-Jährige war bereits unter Gerhard Weis Technischer Direktor des ORF. Der gelernte Radio- und Fernsehtechniker kam 1977 als Tonassistent ins Landesstudio Vorarlberg.

Für den Hörfunk nach Wien:
Willy Hasslitzer

Der 54jährige ORF-Landeschef in Kärnten soll nach Wien wechseln. Bereits nach seinem Präsenzdienst heuerte Hasslitzer beim ORFan. Von 1986 bis 1988 arbeitete er für die ZIB 1, danach kehrte er ins Landesstudio zurück.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten