Nach Kickl-Sager

„Letztklassig“: Strache attackiert Peter Pilz

Pilz bezeichnete Herbert Kickl als 'Innenminister der Neonazis'
Am Montag ging der Prozess von Jetzt-Gründer Peter Pilz gegen Innenminister Herbert Kickl in die nächste Runde. Kickl hatte geklagt, weil Pilz ihn als "nationales Sicherheitsrisiko" bezeichnet hatte.
Bei der Verhandlung legte Pilz noch nach: Kickl sei nicht nur eine Gefahr, sondern die größte Gefahr und das nicht nur für Österreich, sondern für ganz Europa, so Pilz.
 
Video zum Thema: Fellner! Live: Pilz über Kickl-Prozess
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
 
Dann die Breitseite: Kickl sei "Innenminister der Rechtsextremen, Identitären und Neonazis". Er bezog sich dabei auf ein Treffen der Identitären im Oktober 2016, bei dem Kickl sprach. Durch die Aussage Gridlings fühlte sich Pilz bestätigt. "Wir sind isoliert", sagt er.
 
Der Frontalangriff von Peter Pilz blieb nicht ohne Reaktion. FPÖ-Chef HC Strache konterte auf Facebook und attackierte dabei Pilz: „Diese Hetze, miese Anpatzung und Beschimpfung ist nur mehr letztklassig!“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten