Nazi-Strophe auch in Liederbuch von Schützenhöfer-Verbindung

Jetzt auch Wirbel um MKV-Buch

Nazi-Strophe auch in Liederbuch von Schützenhöfer-Verbindung

Im Liederbuch-Skandal um FPÖ-Abgeordneten gerät nun auch Verbindung von ÖVP-Landeshauptmann ins schiefe Licht. oe24 wurde MKV-Liederbuch mit NS-verherrlichenden Strophen zugespielt. 

Die aktuelle Liederbuch-Affäre um die Verbindung "Pennales Corps Austria zu Knittelfeld" und den steirischen FPÖ-Nationaratsabgeordneten Wolfgang Zanger wird jetzt zum bestimmenden Wahlkampf-Thema in der Steiermark.

Nazi-Strophe auch in MKV-Liederbüchern

oe24 wurden nun zwei weitere Liederbücher zugespielt, in dem das NS-verherrlichende Lied abgedruckt ist. Konkret handelt es sich dabei um "Das österreichische Kommersbuch", herausgegeben vom Mittelschüler-Kartell-Verband MKV sowie "Gaudeamus - Österreichisches Studenten-Liederbuch", herausgegeben von Christoph Knrath im Auftrag des Mittelschüler-Kartell-Verbandes. In beiden Liederbüchern findet sich das Lied "Es lagen die alten Germanen" inklusive der neonazistischen Strophen: "Da trat in ihre Mtte, der Römer mit deutschem Gruß, Heil Hitler, ihr alten Germanen, ich bin der Tacitus. Da hoben die alten Germanen zum Gruß die rechte Hand. Heil dir, du Bruder der Achse, du bist uns anverwandt!"

Video zum Thema: Wieder Wirbel um Nazi-Liederbuch

Schützenhöfer ist MKV-Ehrenmitglied

Politisch brisant ist das auch, weil der steirische ÖVP-Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer  seit 2007 Ehrenmitglied der katholischen Schülerverbindung K.Ö.St.V. Markomannia-Eppenstein Graz und seit 2010 der K.Ö.M.L. Normannia-Graz ist, die beide im MKV sind.

ÖVP: Kann man nicht vergleichen

Auf oe24-Anfrage hieß es aus dem Büro Schützenhöfer, dass man diesen Fall mit jenem der FPÖ nicht vergleichen könne. Der Landeshauptmann sei Ehrenmitglied und nie aktiv der Verbindung beigetreten.

Auch der MKV will zwischen den beiden Fällen keine Parallelen ziehen. "Bei uns wird das nicht gesungen", heißt es. Zudem sei dieses Lied in der Neuauflage von 2015 bereits nicht mehr in den Liederbüchern enthalten. In den Vorgängerversionen wurde zudem unter dem Lied auf den historischen Kontext verwiesen. "Dieser parodistische Text zur älteren Melodie bespöttelt übertriebene Deutschtümelei, insbesondere Nazismus und Rassenlehre: die vorliegende Fassung ist dem Jugendliederbuch des Franziskanerordens ("Der Bettelmusikant" entnommen", steht dort wörtlich darunter.

© zVg

Die Nazi-Strophen auch im "Kommersbuch". Am Ende wird ein geschichtlicher Kontext hergestellt.

Schützenhöfer hatte nach Bekanntwerden des Liederbuch-Skandals um Zanger "unmissverständliche Handlungen, bevor die Steiermark in ein schlechtes Licht gerückt wird", verlangt. Solche Nachrichten schadeten nicht nur der FPÖ, sondern der ganzen Gesellschaft und dem Land.

© zVg

"Das österreichische Kommersbuch", herausgegeben vom Mittelschüler-Kartell-Verband MKV. Die Nazi-Strophen seien in der 2015er-Auflage bereits nicht mehr vorhanden.

© zVg

Auch im "Gaudeamus - Österreichisches Studenten-Liederbuch", herausgegeben von Christoph Knrath im Auftrag des Mittelschüler-Kartell-Verbandes, sind die Zeilen in der 1999 Ausgabe zu finden.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten