Strache urlaubt wieder auf Ibiza

Comeback nach Video

Strache urlaubt wieder auf Ibiza

Offensichtlich war das Video-Erlebnis im Urlaub 2017 nicht schlimm genug - Strache macht wieder Urlaub auf Ibiza.

Die Passagiere auf dem Laudamotion-Flug OE580 am Donnerstag um 13 Uhr von Wien nach Ibiza staunten nicht schlecht darüber, wer sich da unter den Mitreisenden befand: Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache war mit Ehefrau Philippa, Söhnchen Hendrik und zwei weiteren, größeren Kindern ebenfalls Richtung der Balearen-Trauminsel auf dem Weg in den Urlaub.

»Wie seit 17 Jahren mit der Familie auf der Insel«

Traumatisiert? Eigentlich hätte man annehmen können, dass die "Bombe" mit der angeblichen russischen Oligarchin samt nachfolgender politischer Explosion und Rücktrittsdrama den ehemaligen Vizekanzler so sehr traumatisiert hat, dass ihm die Insel auf Lebzeiten verleidet bleibt. Doch offensichtlich ist die Sehnsucht nach Urlaub auf Ibiza stärker. Tatsächlich urlaubt Strache seit Jugendtagen auf der Trauminsel. Später mit den Kindern - seine Mutter war oft als "Nanny" dabei - mieten die Straches eine Finca.

"Immer eine Reise wert." Wochenlang hatte Strache diesmal die Auskunft verweigert, hatte via WhatsApp nur listig gemeint: "Ibiza ist immer für einen Familienurlaub zu empfehlen." Doch jetzt, Donnerstagnachmittag glücklich angekommen, bestätigt er gegenüber ÖSTERREICH: "Ja, ich bin wie jedes Jahr mit meiner Familie, meiner Frau Philippa und meinen drei Kindern - wie seit 17 Jahren -auch heuer wieder auf Ibiza. Denn Ibiza ist immer eine Reise wert." Wie immer wollen die Straches 14 Tage im Urlaub auf Ibiza bleiben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten