Umfrage: Ludwig hat klar die Nase vorn

SPÖ Wien

Umfrage: Ludwig hat klar die Nase vorn

Andreas Schieder oder Michael Ludwig – exakt in einer Woche entscheiden 981 Delegierte über den nächsten Wiener Bürgermeister. Doch was sagen die Wienerinnen und Wiener?

Research Affairs (410 Online-Interviews vom 17. bis 19. 1., max. Schwankungsbreite 4,9 %) fragte nach – das Ergebnis: Ludwig kommt bei der Bevölkerung bessern an.

■ Wer gewinnt? So sind 45 % der Befragten der Ansicht, Ludwig werde am Parteitag gewinnen – mit einem Schieder-Sieg rechnen nur 19 %.

180120_Ludwig_Schieder_Int.jpg

■ Der bessere Bürgermister. Auch hier hat Ludwig – wenngleich wesentlich knapper – die Nase vorn: 32 % halten den amtierenden Wohnbaustadtrat für den besseren Bürgermeister - von Schieder sagen das 23 %.

180120_Ludwig_Schieder_Bgm.jpg

■ Eigenschaften auf Prüfstand: ÖSTERREICH ließ die Kandidaten auf den Prüfstand stellen – in allen zehn Kategorien führt Ludwig: Besonders gut Werte hat der Floridsdorfer in den Bereichen „Bürgernähe“, Sympathie und Problemlösung.“

180120_Kompetenzen.jpg

Blau-schwarz-pinke 
Mehrheit in Wien

■ Sonntagsfrage. Spannend auch, wie die Wiener wählen würden. stünde morgen eine Gemeinderatswahl an: SPÖ aber auch die FPÖ verlieren – sie kämen auf 32 bzw. 30 %. Sieger wäre die ÖVP, die sich mit Kurz-Rückenwind auf 
18 % verdoppeln würde. Besonders spannend ist folgendes: Eine FPÖ-ÖVP-Neos-Mehrheit könnte einen SPÖ-Bürgermeister definitiv aus dem Amt kippen...

180120_W_Sonntagsfrage.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten