Umfrage: Türkis-Grün hat erstmals Mehrheit

SPÖ liegt 15% hinter ÖVP

Umfrage: Türkis-Grün hat erstmals Mehrheit

Wien. Man soll niemals nie sagen. Doch dass die SPÖ die türkise Volkspartei von Sebastian Kurz am 29. September einholt, ist doch mehr als unwahrscheinlich. ÖSTERREICH liefert im Wahlkampf wöchentlich eine brandaktuelle Wahlumfrage (501 Befragte vom 5. bis 10. Juli, max. Schwankungsbreite 4,5 %). Und die erste Runde ging klar an Sebastian Kurz – wie übrigens alle Umfragen seit dem Mai 2017, als Kurz antrat.
  • Sonntagsfrage. Demnach kommt die ÖVP derzeit auf 37 % – das ist sage und schreibe 15 Prozentpunkte vor dem zweiten Platz, der von Pamela Rendi-Wagners SPÖ eingenommen wird. Der Abstand scheint seit der EU-Wahl einzementiert zu sein – hier rührt sich fast nichts. Die FPÖ bleibt demnach unter 20 %, konkret sind es 18 %.
  •  

sonntagsumfrage.jpg

 

Türkis-Grün hätte mit 92 Mandaten Mehrheit

Einen Höhenflug können die Grünen verzeichnen: 12 Prozent, also plus 1, ist so gut wie seit dem Herbst 2016 nicht mehr – damals war noch Eva Glawischnig die Parteichefin. Die Neos mussten die Grünen bereits vor Wochen vorbeiziehen lassen – Beate Meinl-Reisinger kommt auf 8 %. Und die Liste Pilz? 1 %, das reicht nicht für Nationalratsmandate.
 
  • Koalition. Damit würde sich auch eine türkis-grüne Mehrheit ausgehen. ÖSTERREICH hat die Mandatsver­teilung ausgerechnet: Die ÖVP käme auf 70 Mandate, die Grünen auf 22. Gemeinsam hätte Türkis-Grün also mit 92 Mandaten eine Mehrheit.
  • Wer ist wählbar? Dramatisch das Abschneiden der SPÖ bei der Frage, welche Partei wählbar ist. Während die ÖVP hier auf satte 47 % Wählerpotenzial kommt, sind es bei den Sozialdemokraten magere 32 % – damit kann man keinen Anspruch auf Platz 1 stellen: Die Neos (!) liegen nur einen Prozentpunkt dahinter. Ein großes Potenzial haben indes auch die Grünen – immerhin 25 % können sich diesmal vorstellen, bei Werner Kogler ihr Kreuzerl zu machen.
  • Kanzlerfrage. Wie schwer es die SPÖ hat, zeigt auch die Kanzlerfrage: Hier kommt Rendi-Wagner nur auf Platz 3 – FPÖ-Obmann Norbert Hofer hat sie bereits überholt.

 

Mandate im Parlament

Die ÖVP kommt laut aktueller Umfrage auf 70 Mandate, die Grünen auf 22. Gemeinsam hätte Türkis-Grün mit 92 Mandaten die Mehrheit.

Unbenannt-1.jpg

 

Kanzler-Frage: "Wen würden Sie direkt zum Kanzler wählen?"

kanzlerfrage.jpg

 

Umfrage: 3,8 Millionen noch nicht ganz sicher, wen sie wählen sollen

Die ÖVP führt klar, doch wie sicher ist das? ÖSTERREICH ließ nachfragen, wie viele Wähler sich schon entschieden haben. Die Antwort: 41 % wissen sicher, wen sie wählen. Weitere 30 % haben eine Tendenz, sind aber noch nicht ganz sicher. 14 % schwanken noch zwischen zwei Parteien – und 15 % haben keine Ahnung. Das heiß: Insgesamt sind 59 % unentschlossen bzw. noch nicht ganz sicher, das wären 3,9 Mio. Wähler. 74 % sagen zudem, sie gehen am 29. September sicher zur Wahl.

 

Gehen Sie hin?

74 % – 4,7 Mio. Wahlberechtigte – wollen sicher wählen gehen.

1.jpg

 

Entschlossen?

41 % haben sich entschieden. 30 % haben eine Tendenz.

2.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten