Anschober sagt Pressekonferenz kurzfristig ab

Aus terminlichen Gründen

Anschober sagt Pressekonferenz kurzfristig ab

Artikel teilen

Eine Stunde vor Beginn der Pressekonferenz sagte Anschober aus terminlichen Gründen ab.

Im Rahmen eine Pressekonferenz wollte Gesundheitsminister Rudi Anschober heute Donnerstag ab 8:30 Uhr gemeinsam mit Andreas Bergthaler (CEMM)  und Simulationsexperten Niki Popper über neue Erkenntnisse zur Verbreitung der Coronavirus Mutanten und die Ergebnisse von Analysen von Abwässern in Kläranlagen informieren.
 
Heute um 7:30 Uhr wurde diese Pressekonferenz kurzfristig abgesagt. "Die für heute 8.30 Uhr vorgesehene Pressekonferenz von Gesundheitsminister Rudi Anschober zur Lage bei den Mutationen von Corona-Viren muss aus terminlichen Gründen leider abgesagt werden. Um Verständnis wird gebeten", heißt es aus dem Gesundheitsministerium. 
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo