Läuft durchs Bild

Bei Hochrechnung: TV-Star sorgt für Hoppala

Teilen

Die Wahl in Niderösterreich brachte ein politisches Erdbeben mit sich. Johanna Mikl-Leitner von der ÖVP musste schwere Verluste hinnehmen. Ein ORF-Star sorgte für ein Hoppala.

Die ÖVP hat bei der Landtagswahl in Niederösterreich von Sonntag wie erwartet einen massiven Stimmenverlust erlitten. Laut einer aktualisierten SORA-Hochrechnung für den ORF kratzt die Volkspartei mit nur mehr 39,9 Prozent knapp an dem 40er - nach 49,63 Prozent im Jahr 2018. Die FPÖ erreicht demnach 24,8 Prozent und überholt die SPÖ, die laut Hochrechnung verliert und auf 20,8 Prozent kommt. Die Grünen erreichen 7,3 Prozent, die NEOS 6,4 Prozent.

Neben den spannenden Ergebnissen gab es aber ein TV-Hoppala im ORF. Gerade als die Hochrechnung präsentiert werden sollte, lief der Kult-Analytiker Peter Filzmaier durchs Bild und sorgte so für ein lustiges Bild im TV. Besonders lustig: Filzmaier lief nicht nur einmal, sondern gleich zweimal durchs Bild.

Bei der zweiten Störaktion stoppte Filzmaier aber kurz nachdem er ins Bild ging wieder ab und ging ein paar Schritte zurück. Der Fauxpas ging schnell auf den sozialen Medien viral und sorgte für einige Lacher.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten