Jan Böhmermann

"Selbstentwürdigend"

Böhmermann schießt gegen Grenzschutz-Übung

Deutscher Satiriker Jan Böhmermann hat wieder zugeschlagen - dieses Mal gegen die Grenz-Übung in Spielberg. 

Der deutsche Satiriker und TV-Star Jan Böhmermann schießt gegen die Grenzschutz-Übung in Spielberg. Angefangen hat es mit einem harmlosen Tweet der Hamburger Polizei, die auf einen Infotag zum Thema Prävention hinwies. Die Bevölkerung war aufgerufen, den Polizisten Fragen zu stellen. Darauf meldete sich Böhmermann und zeigte sich über die Grenzschutz-Übung in Österreich besorgt.

"Instrumentalisieren und Selbstentwürdigen"

Tatsächlich nahm Böhmermann den Polizei-Aufruf zum Anlass, um auf seine ironische Art eine Frage zur Prävention zu stellen: "Wie können wir alle zusammen verhindern, dass sich die Beamtinnen und Beamten unserer @bpol_nord und der @polizeihamburg jemals derart instrumentalisieren und selbstentwürdigen lassen müssen, wie die @PolizeiStmk heute in Österreich?" Dabei bezog er sich auf die Grenzschutz-Übung von Innenminister Herbert Kickl, der für den "Ernstfall" einer Grenzschließung probte. 
 
 
Die Hamburger Polizei antwortete ausweichend auf den Tweet des Comedians.  
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten