Bures soll Kern als SPÖ-Chefin folgen

Kern-Nachfolge

Bures soll Kern als SPÖ-Chefin folgen

Peter Kaiser will Job nicht übernehmen, jetzt soll Bures kommen.

Es ist ein wahrer Paukenschlag! Christian Kern tritt nach der EU-Wahl als SPÖ-Chef zurück und wird SPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl.

Bures wird Nachfolgerin

Als wahrscheinlichste Nachfolgerin Kerns gilt laut oe24-Informationen die 2. Nationalratspräsidentin Doris Bures. Sie soll die Partei wieder einen. Bures kennt die Partei in- und auswendig und hat in ihrer Zeit als Parteimanagerin unter Alfred Gusenbauer bereits Oppositionserfahrung gesammelt. "Doris Bures könnte die Partei einen, sie ist sowohl im Realo-Flügel verankert als auch beim linken Parteiflügel akzeptiert", so ein SPÖ-Insider. Außerdem hat Bures das Backing der wichtigsten Landesparteien Wien und Burgenland.

Kaiser sagte ab

Kern selbst wollte den Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser als seinen Nachfolger. Der hat aber bereits hinter den Kulissen abgewunken. Auch Hans Peter Doskozil soll bereits abgelehnt haben. Er würde die Partei wohl zu sehr spalten, da er vor allem beim linken Parteiflügel nicht mehrheitsfähig wäre.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten