Preiszler

Ausschuss: Einsatzleiter Preiszler sagte aus

BVT-Razzia: Auftrag kam aus dem Innenministerium

Der Auftrag zur Hausdurchsuchung im BVT kam von Generalsekretär Goldgruber.

Wien. Am Mittwoch wurde im U-Ausschuss Wolfgang Preiszler befragt, der die Hausdurchsuchung im Bundesamt für Verfassungsschutz leitete. Er gab an, dass der ungewöhnliche Auftrag für seine Einsatzgruppe zur Bekämpfung von Straßenkriminalität (EGS) direkt vom Generalsekretär des Innenministeriums Peter Gold­gruber kam. Zunächst sei er aber nur gefragt worden, ob er „aus dem Stand“ 30 bis 40 Polizisten stellen könne. Deshalb habe er an einen Einsatz gegen islamistischen Terrorismus geglaubt. Erst einen Tag vorher habe er erfahren, dass er die Korruptionsstaatsanwaltschaft ins BVT begleiten müsse.

Die Extremisten-Datei des BVT habe er bei der Razzia „fix nicht“ an sich genommen, so Preiszler.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten