Backstage: Die Neuwahl-Pläne der ÖVP

Politik-Insider

Backstage: Die Neuwahl-Pläne der ÖVP

Neuwahlpläne bei der ÖVP: Die SPÖ soll zum Absprung getrieben werden.

Weite Teile der ÖVP wollen tatsächlich vorzeitige Nationalratswahlen – und zwar noch 2016 –, berichten gleich mehrere VP-Spitzenrepräsentanten ÖSTERREICH.

Das Kalkül der Schwarzen: Mit dem Thema Asyl könnten sie noch einmal die SPÖ verdrängen und doch „den Sprung auf Platz eins schaffen“, so die Hoffnung eines VP-Strategen.

Kurz als Frontmann. In den kommenden Wochen – die Flüchtlingsströme nach Europa werden eher zu- denn abnehmen – will die ÖVP via Innenministerin Johanna Mikl-Leitner immer weitere strenge Gesetze und Maßnahmen fordern. Geht es nach VP-Hardlinern soll die SPÖ so „zum Aufstehen vom Koalitionstisch getrieben“ werden. Ob das freilich aufgeht, bleibt abzuwarten.

Die VP-Strategen wollen im Fall eines Koalitionsplatzens VP-Minister Sebastian Kurz als schwarzen Spitzenkandidaten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten