Flug MH17: Matznetter wittert Verschwörung.

Politik-Insider

Flug MH17: Matznetter wittert Verschwörung.

Matznetter bezweifelt Schuld der "Russen" an Abschuss von MH17

Der SPÖ-Nationalratsabgeordnete Christoph Matznetter wandelt nun auf den Spuren der FPÖ – zumindest in Sachen Ukrainekrise.

In der ATV-Sendung Klartext erklärte er dem verwunderten Moderator Martin Thür, dass er seine Zweifel an der Darstellung des deutschen Bundesnachrichtendienstes habe, wonach prorussische Rebellen MH17 abgeschossen hätten. Er deutete unumwunden an, dass das ukrainische Militär darin verwickelt sei. Offenbar ist der rote Mandatar kein Freund der EU-Sanktionen gegen Wladimir Putins Russland.

Auf Twitter gab Matznetter gestern dann gar zum Besten: „Nutzen aus dem Abschuss zog nur die Regierung in Kiew!“ Und er reagierte auf Kritik an seinen Aussagen äußerst pikiert.

Noch etwas, das er mit den Blauen beim Thema Russland-Ukraine gemeinsam hat. Die SPÖ hat freilich eine andere Sicht auf die Dinge.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten