Norbert Hofer Verena

Facebook-Posting

Das sind Verena Hofers Pläne als "First Lady"

Artikel teilen

Die Ehefrau von Norbert Hofer richtete sich via Facebook an die Wähler.

Mit einem langen Facebook-Artikel richtete sich die Ehefrau des blauen Präsidentschaftskandidaten, Verena Hofer, an die Österreicherinnen und Österreicher. Darin stellt sie sich vor, spricht über die Liebe zu ihrem Mann und über ihre Vorstellungen, wie sie die Rolle als "First Lady" leben möchte.

Große Veränderungen

Um Zeit für die Rolle als "First Lady" zu haben, müsse sie im Falle eines Sieges Norbert Hofers ihren bisherigen Job in der Altenpflege aufgeben. Schon jetzt habe sich das Leben stark verändert: "Unser Haus wird seit Monaten von Polizisten bewacht und auch mein Mann muss von Sicherheitspersonal begleitet werden.

"Ich habe mir natürlich schon oft überlegt, wie ich mit meiner neuen Position umgehen werde beziehungsweise was ich daraus machen werde, wenn mein Mann die Wahl gewinnt. Aus den gegebenen Umständen heraus werde ich meine bisherige Tätigkeit als Altenpflegerin aufgeben müssen. Das fällt mir nicht leicht, da ich mir diesen Beruf als Herzenswunsch erfüllt habe, weil ich die Arbeit mit betagten Menschen sehr liebe", schreibt sie weiter über ihr neues Leben.

Dennoch werde sie sich auch in Zukunft in der Hofburg im Bereich der Wohltätigkeit und Sozialhilfe engagieren.

 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo