Die neue Super-Koalition

Umfrage-Sensation

Die neue Super-Koalition

Die Kurz-und-Kogler-Koalition ist im Hoch – man profitiert von der Schwäche der Gegner.

Wien. Am Dienstag war  die Angelobung – und ÖSTERREICH bietet bereits die 1. Umfrage für die neue türkis-grüne Koalition, gern „K(urz)-und- K(ogler)-Koalition genannt (1.002 Interviews vom 3.-9. Jänner, Schwankungsbreite max. 3,2 %). Und eines ist jetzt schon klar: Türkis-Grün startet ähnlich gut wie die Vorgänger Türkis-Blau.

Grüne können jetzt sogar die Rendi-SPÖ einholen

  • ÖVP und Grüne vorn. Egal, ob die Leute einfach froh sind dass es eine neue Regierung gibt – oder ob die Opposition einfach zu schwach ist: Türkise und Grüne erleben einen Umfragehöhenflug. Die ÖVP kommt mit  Sebastian Kurz auf 39 % (+1). Werner Koglers Grüne liegen jetzt mit 17 % (+1) sogar ex aequo mit der SPÖ auf Platz 2. Doch der FPÖ geht‘s noch schlechter: Nur noch auf 12 % (-2) kommt das Duo Hofer/Kickl– das ist so schlecht wie seit 15 Jahren nicht mehr.

© oe24
Wen wählen? (1.002 Interviews von 3.-9.1. – Schwankungsbreite max. 3,2%).

  • Zufrieden. Immerhin 60 % (20 und 40%) sind zufrieden, dass es 100 Tage nach der Wahl endlich eine Regierung gibt (VPler zu 82 %, Grünen-Fans sogar zu 92 %!). Türkis-Blau hatte da ebenfalls Werte um die 60 %.

© TZOe

  • Haltbarkeit. Und: Erstmals  sagt eine Mehrheit von 52 %, dass Türkis-Grün mindestens 5 Jahre hält, 13 % gehen sogar von 10 Jahren aus.

© TZOe

  • Die Themen. ÖSTERREICH fragte 6 wichtige Regierungspläne ab– ja sogar die Flugticket-Abgabe stößt auf Zustimmung, am beliebtesten ist das übrigens neue Öffi-Ticket.

© TZOe

  • VP setzt sich durch. Klar ist für 82 %: Die ÖVP hat sich durchgesetzt  – dass die  Grünen über den Tisch gezogen wurden, sagen nur 36 %.

Polit-Barometer

© TZOe

Und so funktioniert das Polit-Barometer: „Wer ist positiv bzw. negativ aufgefallen?“, fragt Research Affairs jede Woche für ÖSTERREICH. Der Saldo aus beiden Werten ist der aktuelle Barometer-Wert. Das Ergebnis: Auch nach der Regierungsbildung bleibt der neue alte Kanzler Sebastian Kurz auf Platz 1 – neu ist allerdings: Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist ihm knapp auf den Fersen. Und: Unter den Top 3 ist ein Newcomer. Grünen-Vizekanzler Werner Kogler überrascht mit einem Saldo von 30 %. Das „Mittelfeld“ wird von Außenminister Alexander Schallenberg angeführt. Tief im Minus: SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und HCStrache.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten