Django:

Mitterlehner-Interview

Django: "Kanzler ist das nächste Ziel!"

Reinhold Mitterlehner wurde mit Rekordergebnis von 99 % zum neuen ÖVP-Chef gewählt.

99,1 % – da geht ein Raunen durch den Saal in der Wiener METAstadt. Reinhold Mitterlehner wird an diesem Samstag mit einem Rekordergebnis zum neuen Parteichef gewählt.

Der Oberösterreicher hat zuvor in einer launigen einstündigen Rede (doppelt so lange wie geplant) die knapp 500 Delegierten begeistert. Und: Er macht die Ansage, die die Parteibasis hören will. Mit einem klaren „Was denn sonst?“ erhebt Mitterlehner den Anspruch auf das Amt des Bundeskanzlers: „Ja, Himmel noch mal! Wenn wir mit unserem Team gerade im Aufwärmen sind und die andern sind schon im Schwitzen, dann werden wir doch nicht abstellen. Dann gibt es doch nur eines: Wir wollen das Land führen“, sagt er.

Appell für Loyalität
Ausdrücklich appelliert Mitterlehner an die Loyalität seiner Partei, die sein Vorgänger Michael Spindelegger nicht bekommen hat. Der warf in seiner Abschiedsrede trotzdem keinen Stein.

Kurz bester Vize
Auch alle neuen Vize erreichten über 90 % – am besten mit 98,4 % Sebastian Kurz. Dahinter: Lopatka (94,9), Köstinger (94,7) und Mikl-Leitner (92,9 %).

 

ÖSTERREICH: Sie bekamen 99,1 %. Glauben Sie, dass die Partei auch später geschlossen zu Ihnen steht? Spindelegger hatte 2011 auch 95 %.
Reinhold Mitterlehner: Es ist ein gutes Ergebnis, das mich sehr motiviert. Diesen Vertrauensvorschuss muss man mit konkreter Arbeit unterlegen. Das strebe ich an. Ob ich es zusammenbringe, hängt auch von der Mitarbeit aller anderen ab.

ÖSTERREICH: Die SPÖ ärgert sich, dass ihr Finanzminister einen Teil der Steuerreform für die Wirtschaft verwenden will. Wollen Sie das auch?
Mitterlehner: Wir müssen eine Steuerreform herstellen und nicht nur eine Steuersenkung umsetzen. Unterschiedliche Standpunkte werden wir ausräumen – ich gehe davon aus, dass das bis zum 17. März 2015 gelingt.

ÖSTERREICH: Also ein Umbau des Steuersystems auch zum Vorteil der Wirtschaft?
Mitterlehner: Wir müssen auch die Konjunktursituation diskutieren. Das werden wir mit der SPÖ verhandeln.

ÖSTERREICH: Ihr Couleur-Namen Django scheint Ihnen ja immer besser zu gefallen ...
Mitterlehner: Ich sehe das als Kommunikationsmöglichkeit mit Personen und Gruppen, die ich sonst gar nicht erreichen würde.

(gü)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten