Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Dönmez auf oe24.TV

1. ÖVPler für Kopftuchverbot in Schulen

Mädchen in Volksschulen und Kindergärten dürfen bald keine Kopftücher mehr tragen.

Die Koalition ist einig – die Frage ist nur noch: Wann tritt das neue Gesetz in Kraft? Türkis-Blau wird das Tragen von Kopftüchern in Bildungseinrichtungen verbieten. Konkret geht es um Kinder bis ca. 10 Jahren – vom neuen Verbot betroffen werden Kindergärten und Volksschulen sein.

Dönmez: Es dient nicht der Integration

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hatte einen entsprechenden Vorstoß am Wochenende unternommen. Auf oe24.TV im Talk FELLNER! Live stimmt der türkise Integrationsexperte Efgani Dönmez zu: „Der Herr Vizekanzler hat hier absolut recht.“ Es sei weder theologisch ein Muss, dass kleine Kinder schon im Kindesalter verschleiert oder gar sexualisiert werden. Zweitens sei es „nicht dienlich für die Integration“.

Verbot auch an mittleren und höheren Schulen

Dass Kopftücher auch in mittleren und höheren Schulen verboten werden, verneint Dönmez: „Es wäre schon sehr viel erreicht, wenn wir die Kinder bei ihrer Entwicklung so weit es geht ohne große Einflüsse durch den Kindergarten und die Volksschule begleiten können.“ Im Alter der Pubertät stelle sich dann natürlich die Frage, „ob Mädchen ein Kopftuch tragen möchten oder auch nicht. Das ist eine höchstpersönliche Entscheidung, da ist man auch schon mündiger.“

Vehement tritt Dönmez dafür ein, das geltende Kopftuchverbot im öffentlichen Dienst umzusetzen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten