Lazar Janos

"Schmutzig wegen Zuwanderern"

Wien-Video auf Facebook wieder online

Facebook begründete diesen Schritt laut Reuters mit dem Nachrichtenwert des Beitrags.

Facebook hat das Video des ungarischen Kanzleramtsministers Janos Lazar, in dem sich dieser abfällig über Wien äußert, am Mittwochabend wieder online gestellt. Facebook begründete diesen Schritt laut Reuters mit dem Nachrichtenwert des Beitrags.
 
Zwar lösche Facebook Beiträge, die den Community-Richtlinien widersprächen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Manchmal würden aber Ausnahmen gemacht, "wenn der Inhalt Nachrichtenwert hat, bedeutsam oder wichtig für das öffentliche Interesse ist", hieß es in einer Stellungnahme, aus der Reuters zitiert.
 
Video zum Thema: Orban-Minister: Flüchtlinge machen Wien schlechter und schmutziger
 
In dem Video hatte der Politiker der rechtsnationalen Fidesz behauptet, Wien sei schmutzig, unsicher und höchst kriminell, und das nur wegen der Einwanderer. Weiter drohte er: Würde die Opposition am 8. April bei den Parlamentswahlen in Ungarn siegen, werde Budapest in 20 Jahren so aussehen wie Wien. Facebook löschte das Video am Mittwochvormittag. Lazar warf dem Unternehmen daraufhin Zensur vor.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten