Faymann

Beratungsfirma mit Ex-Pressesprecher

Faymann: Sein Leben als Unternehmer

Nach seinem Ausstieg aus der Politik ging Werner Faymann in die Privatwirtschaft.

Interviews gibt er absolut keine mehr und auch sonst ist es still geworden um den langjährigen SPÖ-Kanzler. Das heißt aber nicht, dass Werner Faymann in den vergangenen zwei Jahren untätig war. Ganz im Gegenteil: Laut ÖSTERREICH-Informationen hat die von ihm – gemeinsam mit seinem damaligen Pressesprecher Matthias Euler-Rolle – gegründete Beratungsfirma „4Pro Projektmanagement- und KommunikationsgmbH & Co KG“ in ihrem ersten Geschäftsjahr (2017) einen Gewinn von 700.000 Euro gemacht.

Von der Löwelstraße ins Herrengassen-Hochhaus

2018 scheint es für das ehemalige rote Führungsduo – die beiden haben die Löwelstraße übrigens gegen ihr „4Pro“-Büro im Hochhaus in der Herrengasse getauscht – weiter gut zu laufen: Wie ÖSTERREICH erfuhr, will Faymann sich mit seinem Ex-Amtskollegen Sigmar Gabriel zusammentun und ein Beratungsunternehmen in Berlin aufmachen. Gabriel war bis 2017 Chef der deutschen Sozialdemokraten. Eine offizielle Bestätigung für den Coup war vorerst nicht zu bekommen.

„Viel Freude“. ÖSTERREICH erreichte aber Faymanns Geschäftspartner Euler-Rolle: „Es funktioniert gut. Wir haben großen Spaß, arbeiten vielseitig und sind viel unterwegs – in China, Europa und hin und wieder auch in den USA. Wir haben große Freude am Unternehmerleben abseits der Politik“, so Euler-Rolle.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten