FPÖ warnt vor Schwarz-Grün

"Weg schon geebnet"

FPÖ warnt vor Schwarz-Grün

Die Freiheitlichen sehen den Weg für Schwarz-Grün ist schon geebnet.

Österreichs Parteien sind in der Frage einer Kerosinsteuer uneins. Eine eigene Steuer auf Flugbenzin wird eindeutig von SPÖ und Grünen gefordert, die ÖVP hielt sich bedeckt, die FPÖ ist dagegen und die NEOS wollen eine CO2-Steuer.
 

FPÖ warnt vor Schwarz-Grün

Die FPÖ geht jedenfalls davon aus, dass sie auch die Volkspartei einführen will und warnt zugleich vor einer schwarz-grünen Koalition. "Wenn ÖVP-Granden wie Josef Riegler und der Präsident des Ökosozialen Forums Stephan Pernkopf von einer CO2-Steuer oder einer ‚Lenkungsabgabe auf Treibhaus-Emissionen‘ sprechen, dann kann man davon ausgehen, dass es hier schon Anbiederungsversuche an die Grünen gibt“, so Generalsekretär Christian Hafenecker in einer Aussendung.
 
 „Schwarz-Grün würde wahrlich für unser Land und unsere Bürger nichts Gutes bedeuten, denn wenn grüne EU-Kandidaten vor Schülern von einer Auflösung unserer Republik sprechen, von neuen Steuern fantasiert und der Individualverkehr nur schikaniert wird, kann nur eindringlich vor einer solchen Konstellation gewarnt werden", betont Hafenecker.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten