pröll

ÖSTERREICH

Geheimtreffen soll Koalitionsklima beruhigen

Friedensschluss beim Italiener: Die Regierungskoordinatoren Faymann und Pröll luden ihre Generalsekretäre zu einem Gespräch ein.

Zwei Bundesminister, Verkehrsminister Werner Faymann für die SPÖ und Landwirtschaftsminister Josef Pröll für die ÖVP, waren am Mittwoch abends im Einsatz, um das Koalitionsklima zu entgiften. Dies berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer heutigen (Donnerstag-) Ausgabe.

Im Auftrag von Bundeskanzler Gusenbauer und Vizekanzler Molterer luden die beiden Regierungskoordinatoren die Generalsekretäre ihrer Parteien, Josef Kalina (SPÖ) und Hannes Missethon (ÖVP) zum Wiener Nobel-Italiener "Fabios" in die Innenstadt.

Kalina hatte der ÖVP zuletzt wiederholt vorgeworfen, lediglich eine Absprungbasis für Neuwahlen zu suchen. Missethon hingegen sah in der SPÖ nur mehr lupenreine Sozialisten am Werk, die die Bevölkerung bevormunden wollten. Faymann und Pröll sollten daher auf die beiden mäßigend einwirken. Anlass und Inhalt des Gespräches waren die neuerliche Vertagung großer Vorhaben der Koalitionsregierung sowie die mangelnde Gesprächsbasis zwischen den Klubobleuten der Koalition im Parlament, Josef Cap (SPÖ) und Wolfgang Schüssel (ÖVP).



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten