demo

13. Mai

Gewerkschaft ruft zu Groß-Demo auf

Nach den ergebnislosen Kollektivvertrags-Verhandlungen rufen vier Gewerkschaften zu einer großen Lohn-Demo in Wien auf.

Die Gewerkschaften erhöhen nun den Druck im Streit um Lohnerhöhungen. Die Gewerkschaften der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), Metall-Textil-Nahrung (GMTN), Chemiearbeiter (GdC) und Bau-Holz (GBH) haben am Dienstag zu einer Großdemonstration am 13. Mai 2009 in Wien aufgerufen.

Lohnerhöhung gefordert
Damit soll der Forderung nach stärkeren Lohnerhöhungen Nachdruck verliehen werden. Auslöser für die Aktion waren die ergebnislosen Kollektivvertrags-Verhandlungen der Elektro- und Elektronikindustrie sowie der chemischen Industrie. Aber auch in der Textilindustrie, Papier- und Papierzeugende Industrie, Speditionen, IT, grafisches Gewerbe (Druckereien) führten die aktuellen Kollektivvertragsverhandlungen "zu keinen akzeptablen Ergebnissen" heißt es in einer ÖGB-Aussendung.

Anteil am vergangenem Erfolg
Die Arbeitnehmervertreter wollen ihren Anteil an den vergangenen Erfolgen. "Die ausgezeichneten wirtschaftlichen Erfolge der Unternehmen der letzten Jahre sind gemeinsam mit qualifizierten und engagierten ArbeitnehmerInnen erwirtschaftet worden", so Rainer Wimmer, geschäftsführender Bundesvorsitzender der GMTN.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten