Griss bringt NEOS nur 1 Prozent

1. Umfrage

Griss bringt NEOS nur 1 Prozent

Sensation: Ex-Hofburg-Kandidatin Irmgard Griss dürfte den Neos kaum Vorteile bringen.

Die Neos haben Irmgard Griss an Land gezogen - doch was bringt das den Pinken? Research-Affairs (600 Interview, 17. bis 18. Juli 2017) führte erstmals nach der Präsentation von Griss eine Befragung durch: „Angenommen, am nächsten Sonntag wären Nationalratswahlen, welchem Spitzenkandidaten würden Sie Ihre Stimme geben?“

Das Ergebnis überrascht: Weder Sebastian Kurz (ÖVP) noch Christian Kern (SPÖ) oder HC Strache (FPÖ) müssen Federn lassen – es ist die Grüne Ulrike Lunacek, die einen Prozentpunkt verliert: 5 %. Den Neos bringt Griss nur wenig – ein Prozentpunkt plus im Vergleich zu den Befragungen vor ihrer Präsentation.

(c) Grafik TZ ÖSTEREICH

Weitere Ergebnisse: 61 % glauben nicht, dass Griss den Neos beim Einzug ins Parlament hilft. Und: 36 % halten das Antreten von Peter Pilz für spannend, nur 10 % sagen das über Griss.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten