Griss wird doch Präsidentin

Nach Hofburg-Niederlage

Griss wird doch Präsidentin

Sie wollte Bundespräsidentin werden und könnte nun oberste Kontrollorin werden.

Das gute Abschneiden von Griss in der ersten Hofburgwahl hat in der ÖVP einen Schock ausgelöst. „Die Partei liegt im Koma“, so ein Schwarzer zu ÖSTERREICH. Man hoffe jetzt nur noch, dass Sebastian Kurz vor der nächsten Wahl übernehmen wird.

Ein Angebot? Es wäre nicht die ÖVP, wenn nicht schon dagegen gearbeitet würde: So wird in Teilen der Partei erwogen, die Ex-Richterin als neue Präsidentin des Rechnungshofes zu pushen. Entsprechende Gespräche mit Griss soll es schon gegeben haben. Entscheidung sei freilich noch keine gefallen. Der – oder in diesem Fall besser – die neue RH-Chefin wird 
 noch vor dem Sommer gewählt.

Griss gab sich dazu am Freitag bedeckt: „Ich führe viele Gespräche.“ Am Montag geht das Team Griss in Klausur.

Nachlesen: Wahlempfehlung: Griss macht Rückzieher

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten