Identitäre

Demo gegen Terror

Grüne nutzen rechte Demo als Spendenaktion für Flüchtlinge

Artikel teilen

Für jeden Teilnehmer an der Identitären-Demo gehen 10 Euro an die Flüchtlingshilfe der Caritas.

Am Mittwoch um 19.00 Uhr planen die Identitären eine Demonstration am Christian-Broda-Platz vor dem Wiener Westbahnhof. Grund für den Aufmarsch sei die Flüchtlingspolitik der Grünen, die sie für die Terrorwelle verantwortlich machen.  

Und nun reagieren auch die „Beschuldigten“ auf die rechte Kundgebung. Auf Facebook verkünden die Wiener Grünen, dass für jeden Demo-Teilnehmer 10 Euro an die Flüchtlingsarbeit der Caritas gespendet werden würden.  Zudem sei auch eine linke Gegendemonstration um 17.30 Uhr angekündigt.

Verkehrschaos droht

Die Demonstrationen werden vor allem für die Autofahrer eine Geduldsprobe. Wie Thomas Haider vom ARBÖ gegenüber Radio Ö24 erklärt, ist in den Abendstunden mit erheblichen Behinderungen zu rechnen. Aufgrund der Demos wird die Innere Mariahilferstraße gesperrt. „Daher  ist auch am inneren Gürtel vom Europaplatz bis zurück zur Westausfahrt mit Verzögerungen zu rechnen“, so Haider im Interview mit Radio Ö24. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo