Gudenus: "Rot-Blau ist sicher vorstellbar"

ÖSTERREICH-Interview

Gudenus: "Rot-Blau ist sicher vorstellbar"

FP-Vizebürgermeister fürchtet brutale Abwehrschlacht Häupls im Wahlkampf.

ÖSTERREICH: Wird Wien den Dreikampf um Platz 1 in Österreich entscheiden?

Johann Gudenus: Jede 5. Stimme kommt aus Wien. Laut unseren Daten ist die SPÖ schon unter 30 Prozent, die ÖVP holt kaum auf.

ÖSTERREICH: Also ist Ihr Wahlziel Platz 1 in Wien?

Gudenus: Platz 1 ist ein hehres Ziel. Wir wollen in Wien auf jeden Fall stärker werden als die 20,6 Prozent von der letzten Nationalratswahl. 30 Prozent sind möglich, alles über 25 Prozent ist ein Riesenerfolg. Aber das ist nicht ausgemacht, auch wenn wir durch unsere Verlässlichkeit eine treue Stammwählerschaft haben.

ÖSTERREICH: Da dürfte aber dann die neue ÖVP mit Kurz keine Rolle spielen …

Gudenus: Kurz wird in Wien relativ rasch entzaubert werden. Sicher ist viel in Bewegung. Aber in Wien wird es ein rot-blauer Zweikampf um Platz 1.

ÖSTERREICH: Wie brutal wird dieses Match?

Gudenus: Es gibt ja den Masterplan Häupls, sich durch eine rasche Wien-Wahl nach der Nationalratswahl an die Macht zu klammern. Und dafür wird ihm fast jedes Mittel recht sein. Eigentlich traurig, dass ihm nichts anderes einfällt, als nur gegen die FPÖ zu sein.

ÖSTERREICH: Schlechte Vorzeichen für Rot-Blau?

Gudenus: Rot-Blau ist sicher vorstellbar. Das höre ich aus den SP-Bezirken und dem ÖGB. Gut so. Interview: J. Galley

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten