haupt

Wieder blau

Haupt ist Mitglied der "Putschisten"

Der ehemalige Vizekanzler hat das BZÖ verlassen und ist bei der neuen Freiheitlichen Partei Kärnten.

Herbert Haupt, ehemaliger Vizekanzler unter Schwarz-Blau, hat am Dienstag bekräftigt, dass er "immer" dafür gewesen sei, dass das dritte Lager "geeint" auftritt. Einer internen Diskussion wolle er jedoch nicht vorgreifen, so Haupt. Er ist Mitglied der Freiheitlichen in Kärnten, hat also dem BZÖ wieder den Rücken zugekehrt.

Will Bürgermeister bleiben
Als sich das BZÖ von der FPÖ abgespalten hatte, sei er diesen Weg mitgegangen, meinte Haupt. Zur aktuellen Kooperation der ehemaligen Kärntner Orangen mit der FPÖ wollte er sich nicht äußern. Haupt ist Vizebürgermeister in Spittal an der Drau, diese Funktion möchte er auch in den nächsten Jahren ausüben: "So lange, wie meine Fraktion hinter mir steht."

Im Oktober 2005, als Rufe nach einer Wiedervereinigung laut geworden waren, sprach sich Haupt für ein "einheitliches, freiheitliches freisinniges Lager" aus, das sich "geschlossen präsentieren" sollte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten