Othmar Karas

ÖVP-Delegationschef

Karas übernimmt Strassers Funktion

Der Strasser-Nachfolger will eine "Neukonstituierung" seiner Gruppe.

Der Europaabgeordnete Othmar Karas ist zum neuen ÖVP-Delegationsleiter im EU-Parlament gewählt worden. Die Wahl von Karas sei einstimmig in der Delegation erfolgt, sagte ein Sprecher der ÖVP-Abgeordneten am Dienstag in Straßburg. Karas folgt in dieser Funktion Ernst Strasser nach, der im März wegen einer von der "Sunday Times" aufgebrachten Korruptionsaffäre zurückgetreten war.

Beratungen über Neukonstituierung der ÖVP-Delegation

Zuvor hatte sich Karas mit seinen fünf Delegationskollegen - Paul Rübig, Richard Seeber, Elisabeth Köstinger, Hubert Pirker und Heinz Becker - zu Beratungen über eine "Neukonstituierung" der Delegation nach den jüngsten Affären zurückgezogen. Neben Strasser war vergangene Woche auch die ÖVP-Abgeordnete Hella Ranner wegen einer Spesenaffäre zurückgetreten.

Karas bereits seit 1999 im EU-Parlament
Der 53-jährige Karas ist seit 1999 Mitglied des Europäischen Parlaments. Seit 2004 ist er Vize-Präsident der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP). Karas hatte bereits 2006 die ÖVP-Delegationsleitung im Europaparlament übernommen, nachdem Ursula Stenzel in die Wiener Kommunalpolitik wechselte und den Delegationsvorsitz abgab. 2009 wurde er trotz eines fulminanten Vorzugsstimmenwahlkampfes als Spitzenkandidat der Volkspartei bei den Europawahlen und schließlich als ÖVP-Delegationsleiter von seinem damaligen Parteikollegen Strasser ausgestochen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten