ögb

Ärger über Regelung

Karfreitag: Gewerkschaft prüft rechtliche Schritte

ÖGB-Sekretär Achitz: "Gehe davon aus, dass diese Regelung nicht halten wird".

 Der Gewerkschaftsbund (ÖGB) geht davon aus, dass die von der Bundesregierung ins Auge gefasste Neuregelung zum Karfreitag rechtlich nicht wasserdicht ist. "Beim ersten Darüberschauen gehe ich davon aus, dass diese Regelung nicht halten wird und anfechtbar ist", sagte der Leitende ÖGB-Sekretär Bernhard Achitz am Mittwoch zur APA.
 
"Wir werden uns genau ansehen, ob das hält" - etwa verfassungs- oder europarechtlich, sagte er. Man werde mithilfe von Experten die vorliegenden Pläne nun genau analysieren. Danach werde der ÖGB entscheiden, wann, wie und wo man klagen wird. Achitz betonte auch, dass es sich bei dem Vorhaben nicht nur um einen Eingriff in den General-Kollektivvertrag, sondern in alle Kollektivverträge handle.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten