Khol und Hundstorfer hängen alle ab

Hofburg-Wahl: 5 Kandidaten fix

Khol und Hundstorfer hängen alle ab

Die Einreichungsfrist für die 6.000 Unterstützungserklärungen endete am Freitag.

In den Umfragen lieferten sich bisher die beiden unabhängigen Kandidaten Irmgard Griss und Alexander Van der Bellen noch ein einsames Duell an der Spitze. Doch am Freitag zeigte sich, was es heißt, wenn die Großparteien ihre Wahlkampf-Maschinerie in Gang bringen.

Khol zog allen davon, auch Griss sorgte für Rekord

Bis gestern mussten alle Präsidentschaftskandidaten die notwendigen 6.000 Unterstützungserklärungen einreichen. Allen davon gezogen ist dabei mit knapp 41.000 Unterschriften Andreas Khol (ÖVP). Dahinter SPÖ-Mann Rudolf Hundstorfer, mit knapp 31.000.

Nur einen Bruchteil bekam Höchstrichterin Griss zusammen. Allerdings: So viel schaffte noch kein unabhängiger Kandidat.

Hürde
Jetzt ist es also fix: 5 Kandidaten gehen ins Rennen um die Hofburg. Ebenfalls einen Wahlvorschlag eingereicht hat der Obmann der EU-Austrittspartei Robert Marschall. Ob er die 6.000er Hürde tatsächlich genommen hat, will er allerdings erst am Montag verraten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten