„Kinderkanzler“: Böhmermann  wettert gegen Kurz & Co.

Eklat bei Romy-Gala

„Kinderkanzler“: Böhmermann wettert gegen Kurz & Co.

Jan Böhmermann beschimpfte bei Romy-Verleihung Gäste und Politiker.

Die ohnehin schon schwer unter Druck stehende Romy-Gala sorgte bereits im Vorfeld für einen Mega-Eklat. Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann wurde Donnerstagabend zum zweiten Mal mit einer Romy ausgezeichnet. In einer Videobotschaft begrüßte er die Gala-Gäste mit den Worten: "Sehr geehrte, dumme Hurenkinder!" Im Anschluss teilte Böhmermann mit, dass er seinen Preis nicht persönlich abholen könne, weil er "gerade ziemlich zugekokst und Red Bull-betankt mit ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden in einer russischen Oligarchen-Villa auf Ibiza" rumhängen würde.

Böhmermann beschimpft in Video-Botschaft Kanzler

Der Fernsehmoderator verspottete Bundeskanzler Sebastian Kurz, Kulturminister Gernot Blümel und Innenminister Herbert Kickl. Demnach sagte er über Kurz: "Ich freue mich, dass ich ab heute nicht nur sieben Jahre mehr Lebenserfahrung habe als der durchgeknallte österreichische Kinderkanzler, sondern auch exakt zwei Romys mehr habe als der schweigende Fascho-Helfer mit den großen Ohren."

Attacke auch auf Kickl

Auch Herbert Kickl bekam sein Fett weg: "Nicht nur der deutsche Geheimdienst und die Sicherheitsbehörden, nein, ganz Deutschland - ach, was sag ich, ganz Europa hält Ihren Innenminister Herbert Kickl für einen unseriösen Heiopei. Vergessen sie das bitte nicht!"

Am Ende seiner Rede wies er auf die EU-Wahl hin und rief dazu auf, am 26. Mai wählen zu gehen. 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten