Medien werden bei Türkis-Grün Chefsache

Agenden im Bundeskanzleramt

Medien werden bei Türkis-Grün Chefsache

Kurz-Vertrauter Fleischmann wird Kanzlerbeauftragter für Medienfragen.

Wien. Die Medienagenden bleiben in der künftigen türkis-grünen Regierung im Bundeskanzleramt bei der ÖVP. Sebastian Kurz wird sich demnach selbst um Medienthemen kümmern und dabei von seinem langjährigen Sprecher und Vertrauten Gerald Fleischmann (46) unterstützt. Fleischmann wird Kanzlerbeauftragter für Medienfragen im Bundeskanzleramt, erfuhr die APA aus Verhandlerkreisen.

Zugleich soll Fleischmann weiterhin für die Kommunikation der ÖVP-Seite in der Regierung zuständig sein und als stellvertretender Kabinettschef von Kurz fungieren. Fleischmann hatte Kurz seit dessen Anfängen als Integrationsstaatssekretär begleitet und in Kommunikations- und Medienfragen beraten. Unter Türkis-Blau leitete er die Kommunikation im Bundeskanzleramt. Er war stellvertretender Kabinettschef und Leiter der Stabstelle für strategische Kommunikation und Planung.

Medien und Kultur gehörten während der ÖVP-FPÖ-Koalition zum Zuständigkeitsbereich des damaligen Kanzleramtsministers Gernot Blümel (ÖVP), der nun Finanzminister werden soll. Die Kulturagenden wandern unterdessen zu den Grünen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten