Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Mikrofon noch an

Peinliche Panne beim ORF

ORF-Reporter merkte nicht, dass das Mikro noch an war. 

Wien. Good Cop – bad Cop: Der designierte FPÖ-Chef Norbert Hofer zeigte sich bei der Pressekonferenz zur Regierungskrise streichelweich – Herbert Kickl dagegen wetterte gegen Kurz und die ÖVP. Hofer überraschte beim Termin dann mit seinen Aussagen. Er sprach am Beginn von dem Moment, als er vom Strache-Video und den Neuwahlen erfuhr. Wie er im Flieger saß und seine Eindrücke über die Gefährlichkeit des Flughafens, auf dem er landete – das griff dann auch ORF-Mann Hans Bürger in einem ungünstigen Moment auf.   

Als Hofer gerade interviewt wird, merkt Bürger nicht, dass sein Mikro noch an ist. "Mir ist wichtig, dass die Partei maximale Transparenz garantiert", sagte Hofer. Bürger aus dem Off sarkastisch dazu: "Mir ist wichtig, dass der Innsbrucker Flughafen endlich ausgebaut wird, oder!?"

Parteiobmann Hofer, der sich abermals für die Vorkommnisse auf Ibiza entschuldigte, schlug sanfte Töne an. "Es war mir immer wichtig, ein gutes Verhältnis zu allen anderen Parteien zu pflegen, das betrifft auch die SPÖ", warb er um seine Person und versuchte gleich, Aussagen Straches in dem Video zu entkräften: "Es gibt eine ganz exakte Auftragsvergabe bei ÖBB und Asfinag."
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten