Mitterlehner rechnet mit der ÖVP ab

Bei Rücktritt

Mitterlehner rechnet mit der ÖVP ab

Reinhold Mitterlehner spart nicht mit Kritik an der eigenen Partei.

ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner hat am Mittwoch seinen Rücktritt angekündigt. In einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz kündigte er an, von allen Funktionen abzutreten. Einen Parteivorstand soll es voraussichtlich am Wochenende geben. Als Vizekanzler und Minister will er mit 15. Mai gehen.

Mitterlehner sparte dabei auch nicht mit Kritik an der eigenen Partei. Diese habe offenbar ein "strukturelles Problem", schließlich sei er bereits der 4. Parteichef in den letzten zehn Jahren.

Django kritisierte auch einmal mehr die Querschüsse aus den eigenen Reihen, ohne hier die Namen Sobotka oder Kurz zu nennen. Die Partei hätte auch schon seit Monaten gewusst, dass Mitterlehner nicht als Spitzenkandidat in die Nationalratswahl gehen werde.

Alle Infos im Ticker

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten