"Nichts machen, nur den anderen was wegnehmen"

Roland Düringer

"Nichts machen, nur den anderen was wegnehmen"

Der Kabarettist gründet jetzt eine eigene Partei. In einem wirren Video erklärt er sich.

„Ja, ich habe eine von 1.000 Parteien in Österreich ­gegründet“, witzelt Roland Düringer auf Facebook über sein eigenes Polit-Projekt, das er diese Woche gestartet hat. Der Kabarettist liefert fast täglich Updates zu „gültigestimme.at“ – in Video-Form und das auch noch recht wirr. So erklärt er seinen potenziellen Wählern etwa: „Es geht nicht darum, dass wir irgendwas machen im Parlament. Dass wir was besser machen. Es geht darum, dass wir denen was wegnehmen.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten