'Nimm die Hand von meinem Busen'

Rauch-Kallat

'Nimm die Hand von meinem Busen'

Auch Ex-Ministerin Maria Rauch-Kallat wurde begrapscht, sagt sie im Interview.

ÖSTERREICH: Wie erklären Sie sich das lange Schweigen über das Thema?

Maria Rauch-Kallat: Die Betroffenen haben aus Scham ­geschwiegen, für die es ­keinen Grund gibt. Es ist natürlich unangenehm zu sagen: „Mir hat jemand auf den Busen gegriffen.“ Endlich wird jetzt über dieses ­Tabuthema gesprochen.

ÖSTERREICH: Sie haben diese Erfahrung gemacht …

Rauch-Kallat: Mir hat als junge Abgeordnete ein älterer Kollege aus meiner Partei mehrmals an den Busen gegriffen. Beim ersten Mal war ich starr vor Schreck, erst beim dritten Mal habe ich lächelnd, aber laut gerufen: „Nimm deine Hand von meinem Busen.“

ÖSTERREICH: War das schwierig für Sie?

Rauch-Kallat: Das hat mich natürlich Überwindung gekostet. Und er hat sich dann auch beim Parteiobmann beschwert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten