Oberhauser: Schnee-Einsatz trotz Krankheit

Ministerin

Oberhauser: Schnee-Einsatz trotz Krankheit

Gesundheitsministerin Oberhauser schaufelte Schnee, was das Zeug hielt. Trotz Krankheit.

Nach eineinhalb Stunden war das Werk vollbracht – und Schwielen auf der Hand beweisen es –, Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) musste am Freitag trotz ihrer Krebserkrankung die Schneeschaufel schwingen. Ihr Auto war am Tag vor der Heimreise von der Tauplitz (Steiermark) eingeschneit. Ihr Ehemann war ausgefallen – der lag mit Fieber im Bett, wie Oberhauser später auf Facebook schrieb.

Heimreise. Also packte die resolute Ministerin selbst an, räumte den Wagen frei und zeigte danach auch stolz die Früchte ihrer Arbeit her – und auch die Schwielen an ihren Händen.

Am Samstag ging es für Oberhauser, ihren Ehemann und Hund Felix wieder zurück nach Wien. Denn in den nächsten Tagen soll das Rauchverbots-Gesetz vorgestellt werden.

(pli)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten