Österreich ist Ausbildungszentrum für Imame

Strache schlägt Alarm

Österreich ist Ausbildungszentrum für Imame

Eine islamistische Gegengesellschaft sei längst Realität, so Strache. 

Der Streit um Islam-Schulen in Wien-Liesing und Linz schlägt weiter hohe Wellen. FPÖ-Chef HC Strache erklärte nun am Freitag in einer Ausendung, dass „mehr als ein Drittel der angehenden türkeihörigen Imame in Europa in Österreich ausgebildet werden.“

An den beiden Standorten würden derzeit insgesamt 367 Imame ausgebildet, so der Freiheitliche weiter. Dies sei rund ein Drittel aller an Europas Imam-Hatip-Schulen unterrichteten Studenten. „Diese ‚Ausbildung‘ werde offenbar direkt von der Türkei finanziert“, so Strache weiter.

"Islamistische Gegengesellschaft"
Der FPÖ-Chef fordert nun Konsequenzen: „Sowohl der radikale Islamismus als auch der türkische Staat versuchen vehement, in Europa Fuß zu fassen. Der türkische Präsident Erdogan unternehme alles, um unsere Gesellschaft zu unterwandern. Und besonders in Österreich finde er offenbar ein fruchtbares Feld.“

„Eine islamistische Gegengesellschaft sei längst Realität", so Strache weiter. Der Skandal um die Islam-Schulen würde dabei auch das Versagen des Integrationsministers verdeutlichen, so der FPÖ-Chef.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten