zeltweg

Betriebsausflug

Parteien besuchen Eurofighterpalazzo

Die parlamentarischen Wehrsprecher fahren nach Zeltweg, um die Ursache der Kostenexplosion nachvollziehen zu können - allerdings ohne Verteidigungsminister Darabos.

Der parlamentarische Ausflug zum Fliegerhorst Hinterstoisser nach Zeltweg findet am Mittwoch statt. Anlass für die Aktion war die Kostenexplosion beim Ausbau des Militärflugplatzes Zeltweg im Zuge der Anschaffung der Eurofighter. Der vom Grünen Peter Pilz als "Eurofighterpalazzo" titulierte Fliegerhorst soll aus diesem Grund von den Wehrsprechern der Parlamentsparteien inspiziert werden.

Ohne Darabos
Die Besichtigung erfolgt auf Einladung von SPÖ-Verteidigungsminister Norbert Darabos. Der Ressortchef selbst wird allerdings nicht dabei sein. Er hat den Fliegerhorst schon vorige Woche besucht. Die Wehrsprecher der Parlamentsparteien werden von den Verantwortlichen vor Ort durch das Areal geführt und unter anderem die Werft, den Simulator, die Einsatzboxen und den Tower besichtigen.

Die Abgeordneten - mit Ausnahme des BZÖ - werden gemeinsam von Wien per Hubschrauber in die Steiermark geflogen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten